Kinder der Finsternis

Eine Warhammer Gilde der Zerstörung auf dem Deutschen Server -Egrimm-
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!

Nach unten 
AutorNachricht
Gromlok

avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.09.08

BeitragThema: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Mo Nov 03, 2008 6:09 pm

Da das RvR auf unserem Server weitesgehend eingeschlafen ist, sollten einige Veränderungen getroffen werden, damit die Ordnung wieder einen Anreiz hat Burgen zu erobern.
Momentan haben wir folgende Situation auf unserem Server: Von den etwa 2800 Charakteren gehören 1700 der Fraktion der Zerstörung an. Damit liegt das Übergewicht ganz klar auf Seiten der Zerstörung. Die Spieler der Ordnung melden sich deshalb meist nur für die Szenarien an, weil sie dort im T4-Bereich innerhalb von einer Stunde locker 6000 Rufpunkte pro Stunde machen. Eine Burgeroberung im T4-Bereich bringt gerade mal 500 Rufpunkte. Da eine Burgeroberung sehr viel aufwändiger und nicht immer erfolgreich ist, sollten daher die Anreize für eine Burgeroberung erhöht werden: Die Rufpunkte für alle strategischen Ziele sollten verfünffacht und für die Burgen verzehnfacht werden. Es sollten außerdem mindestens 3 Beutel mit epischen Belohnungen in den Kisten der Burgen verwürfelt werden.

Die Einrichtung für Szenarienpools ist dringend notwendig. In anderen Spielen, wie Guild Wars oder World of Warcraft sind solche Serverpools für Schlachtfelder bereits vorhanden, mit dem Ergebnis, dass man in den meisten Pools 24 Stunden lang Schlachtfelder spielen kann. Gerade in den unteren Bereichen, also T2- oder T3-Bereich werden auf unserem Server vermutlich in 3-4 Monaten keine Szenarien zu Stande kommen, weil es zu wenig Spieler gibt.

Um das RvR auf unserem Server zu beleben müssen solche Maßnahmen getroffen werden, um die Wartezeiten für Szenarien zu verringern und um das RvR wieder aufleben zu lassen. Je mehr Leute halt solche und ähnliche Vorschläge an die Gamemaster richten, desto größer ist die Chance, dass Veränderungen kommen.

MfG Gromlok
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyron



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 22.10.08

BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Mo Nov 03, 2008 8:09 pm

Weiß nicht genau,wie das bei WAR ist, aber bei WoW zb. sind die GMs ja eher mit CallCenter-Mitarbeiter zu vergleichen. Vorschläge werden von denen garnicht weitergereicht.

Ich denke/vermute/hoffe auch,das sich das ungleichgewicht der Fraktionen mit den Serverwechselmöglichkeiten relativieren könnte.(Was vielleicht Schade ist für manch eine Community)
SChön wäre natürlich ein öffentliches Forum (das war-eegrimm forum wird ja leider nur wenig genutzt) sodass man sich mit der Ordnung quasi "verabreden" kann. So macht das Erobern dann einen größeren Reiz aus und es wird auch das hageln der RP-Punkte ermöglicht.
Szenarienpools halte ich(wie auch in wow) für nichtso optimal, weil ich bisher in Mmorpgs die Community so geschätzt hab ("know your enemy" quasi ;-) ), und solche pools die annonymität unterstützen.(und damit auch bug-using zb.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
derkleine



Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Mo Nov 03, 2008 8:54 pm

in WoW haben szenariopools das pvp praktisch sinnfrei gemacht!

deswegen bin ich gegen szenariopools in WAR insbesondere, da das rvr system gar nicht kompatibel wäre mit serverübergreifenden szenarios.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gromlok

avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.09.08

BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Di Nov 04, 2008 1:08 am

@Kyron: Die Gamemaster leiten die Vorschläge weiter. Wenn man sich die letzten Patchnotes ansieht, dann erkennt man auch, dass WAR darauf reagiert. Die RP bei Heilern ist nämlich wieder leicht angehoben worden. Ein Serverwechsel bringt immer Probleme mit sich, weil z. B. die Namen dann schon vergeben sind etc.

@derkleine: Epische Schlachten ala 12 Stunden Alterac sollen doch in der Serverwelt stattfinden. Da die Szenarien eh nur 15 Minuten dauern, ist es doch fast egal mit wem man zusammenspielt. Mir geht es hauptsächlich um die Verringerung von Wartezeiten. Wenn auf Server A 3 Leute anmelden auf Server B 7 Leute und auf Server C 10 Leute, dann kommt bei einem Szenarienpool immerhin ein Szenario zu stande, während diese momentan einfach nur in die Röhre gucken.
Die Pools haben in WoW das PvP eigentlich nicht sinnfrei gemacht, das war die Umstellung auf das Arenasystem und den damit verbundenen Erneuerungen. Szenarien machen ja insbesondere dann Spaß, wenn beide Parteien annähernd gleich stark sind und dafür muss WAR sehen, dass die Itemunterschiede möglichst gering gehalten werden, damit jemand mit Rufrang 50 auch eine realistische Chance gegen jemanden hat, der Rufrang 70 hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
derkleine



Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Di Nov 04, 2008 2:00 am

ich seh das anders. in ein paar monaten werden szenarien eh öfter aufgehen, da dann viele im endgame sind. daher wird es serverpools gar nicht brauchen. WoW hat dies nur gebraucht weil es zu wenige pvpler/server hatte (bei etwa gleich vielen spielern/server). in WAR ist das anders weil man sich das spiel gerade wegen pvp kauft.

ich will auch dass wir im szenario auf dieselben gegner treffen. das fördert das konkurenzdenken. serverpools machen szenarien anonym und gleichgültig. auch im endgame warte ich lieber 5min als, dass ich mit irgendwelchen unbekannten spiele, die aus gilden stammen von denen ich noch nie gehört habe gegen ordler, die ich weder fürchte noch hasse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gromlok

avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.09.08

BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   Di Nov 04, 2008 4:43 am

Achtung Text-Mauer What a Face

Die T4-Szenarien werden öfter aufgehen, die T1-Szenarien werden von Twinks und neuen Spielern sicher auch noch offen gehalten werden, aber im T2- und T3-Bereich wird die Anzahl der Szenarien deutlich sinken. Man kann ja nicht als ganzer Schlachtzug anmelden, daher ist die Chance, dass man Randoms ins Szenario bekommt ziemlich hoch. Über einige "Mitspieler", die z. B. nur ihren Kollegen heilen oder sonstwas veranstalten hast du dich auch schon mal geärgert. Das fürchten und hassen von anderen Gilden soll sich ja hauptsächlich bei den Burgenschlachten entwickeln. Dort sieht man wirklich, welche Gilde viele oder gute Mitglieder hat. Es geht ja auch nicht nur um 5 min, sondern darum, ob Szenarien zu Stande kommen oder nicht. Am Wochenende hatte ich im T4 Wartezeiten von geht nicht auf bis etwa 20 Minuten.
Weil keine Szenarien am Sonntag aufgingen, sind Addgar, Ärgara und ich bei Seelenschmerz in die Bastion mitgegangen, also haben wir reines PvE gemacht. Auf den bevölkerteren Servern mag das ganze PvP ja auch funktionieren, bei uns klappt es jedenfalls nicht. Meiner Meinung nach müssen Szenarios am Freitag oder Samstag auch bis 3 oder 4 Uhr aufgehen und das ist auf unserem Server nicht der Fall, weil es zu wenig Ordnung gibt.

Dringend gebraucht hat WoW die Serverpools meiner Meinung nach nicht. Auf Hordenseite hatte ich keine Probleme in 60er Schlachtfelder zu kommen und auf Seiten der Allianz musste man dort eben warten, bis die 2-3 Gruppen, die vor einem in der Warteschlange waren, fertig waren. Dazu kam natürlich, dass man sich in Stammgruppen organisiert hat, um die Wochenplatzierungen vernünftig kontrollieren zu können, damit ein Kriegsfürst nicht 20 Wochen spielen musste, bis er Oberster Kriegsfürst werden konnte. Sicher war es dort auch lustig gegen bestimmte Stammgruppen zu spielen, aber das klappt hier in WAR doch nicht, weil man nicht als Kriegstrupp anmelden kann. Allerdings haben die Serverpools bei WoW bewirkt, dass die Wartezeiten für die Allianzer deutlich gesunken sind und dass im low-Level-Bereich Schlachtfelder regelmäßig aufgehen, die sonst nie zu Stande kämen.

Um wirkliches Konkurrenzdenken zu fördern müssten die Szenarien anders gestaltet werden, z. B. dass ein Sieg wirklich mehr Rufpunkte bringt. Momentan geht es allerdings nach der Divise: "Sieg ist, wenn man genug Rufpunkte macht!" und die macht man nur durch Kills im wilden Zergen. Im Prinzip sind die unattraktiven Burgen und strategischen Punkte das eigentliche Problem. Den Ordnern bringen Szenarien einfach mehr Ruf und das wird bestimmt weiter so gehen, bis sie mal auf Rufrang 60 oder 70 sind und die Zerstörer noch bei 40 bis 50 herumkrebsen. Außerdem kann der Ruf als gute Gruppe auch ins Gegenteil umschlagen: Wenn die Ordnung sieht, dass 4-5 gute Spieler dabei sind, dann können sie das Szenario einfach verlassen und die Gruppe so umgehen, um selber mehr Ruf zu machen. Dann kann man sich seinen Ruf als tolle Gruppe an den Nagel hängen, weil man wieder kampflos gewinnt und 30 Minuten auf das nächste Szenario warten muss.

Leider kann ich die Situation der Ordnung bei uns nicht völlig richtig einschätzen, aber wenn dort einigen zu wenig los ist, dann werden diese den Server wechseln. Ein Realmpool würde jedoch auch den letzten 5-7 Mohikanern die Möglichkeit geben zumindest Szenarien zu spielen und sich nicht im Open-PvP von der Übermacht der anderen Fraktion abschlachten lassen zu müssen. Ein Serverpool wäre demnach zumindest ein Argument dafür den Server nicht zu wechseln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!   

Nach oben Nach unten
 
Tickets schreiben, damit Veränderungen kommen!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kinder der Finsternis :: Allgemein-
Gehe zu: